Anerkennung von ausländischen Berufsabschlüssen (Arbeitsaufnahme)

Seit April 2012 ist das sog. Anerkennungsgesetz des Bundes (Gesetz zur Verbesserung der Feststellung und Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen) in Kraft. Für Menschen, die ihre beruflichen Qualifikationen im Ausland erworben haben, verbessert das Gesetz die Chancen, in Deutschland in ihrem erlernten Beruf zu arbeiten. Die Verfahren und Kriterien für berufliche Anerkennung wurden vereinheitlicht, erweitert und verbessert. Dies ist ein nachhaltiger Beitrag zur Fachkräftesicherung und trägt zur besseren Arbeitsmarktintegration von Menschen mit ausländischen Qualifikationen bei.

Nach den Regeln des Anerkennungsgesetzes können im Ausland erworbene Berufsabschlüsse in Deutschland als mit einem deutschen Abschluss gleichwertig anerkannt werden. Dies ist in vielen Berufen Voraussetzung dafür, in diesem Beruf zu arbeiten oder sich selbständig zu machen. Das gilt vor allem für die reglementierten Berufe, so im zulassungspflichtigen Handwerk, für Ärzte, Krankenpfleger oder Apotheker.

Das Gesetz bringt folgende Verbesserungen (Fragen und Antworten zum Gesetz):

  • Anspruch auf Prüfung der Vergleichbarkeit von Berufsqualifikationen unabhängig von einer bestimmten Staatsangehörigkeit,
  • es gilt auch für nicht reglementierte Berufe,
  • es bietet transparente und einheitliche Verfahren
  • und sieht kurze Fristen vor.

Über rechtliche Grundlagen und Verfahren der beruflichen Anerkennung informiert das Informationsportal
Anerkennung in Deutschland. Es ist zugleich ein Wegweiser zu den für die Anerkennung zuständigen Stellen.

Beratung und Hilfestellung erhalten Sie auch bei der Migrationsberatung

Orientierungsleitfaden:
beramí berufliche Integration e.V.
Niedersächsisches Ministerium für...Integration

Weitere Informationen:
Bundesamt für Migration und Flüchtlinge      Flyer (mehrsprachig)

Bundesministerium für Bildung und Forschung    Flyer zum Gesetz
Bundesregierung
Anlaufstellen zur Erstberatung
FAQ zum Anerkennungsgesetz
berufliche-anerkennung.de
IHK FOSA (Foreign Skills Approval)
BQ-Portal - Informationsportal für ausländische Berufsqualifikationen
Kompetenzzentrum der deutschen Industrie- und Handelskammern
IHK Kassel zum Anerkennungsverfahren

 

Anerkennung von ausländischen Bildungsabschlüssen (Hochschulzugang)

Für die Anerkennung von Abschlüssen und Studienleistungen zum Zweck des Hochschulzugangs und des Zugangs zu weiterführenden Studien sind die deutschen Hochschulen zuständig. Für die dortige Bewertung ausländischer Hochschulzugangsqualifikationen gibt die Zentralstelle für Ausländisches Bildungswesen der Kultusministerkonferenz (KMK) länderspezifische Empfehlungen heraus. Diese können unter den nachfolgenden Links eingesehen werden.

Zeugnisbewertungen für ausländische Hochschulqualifikationen
Informationsportal zur Anerkennung von ausländischen Bildungsabschlüssen
FAQ Anerkennungsverfahren

Hessen:
Ausländische Hochschulzugangsberechtigungen (HMWK)
Zeugnisanerkennung (zuständige Stelle für Hessen)
Liste der zuständigen Stellen in Hessen
Verein beramí: Leitfaden für Hessen zur Anerkennung von ausländischen Abschlüssen