Aufenthaltserlaubnis zur Teilnahme am Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ)


Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) ist ein gesetzlich geregeltes Bildungsjahr und gibt jungen Menschen die Möglichkeit, sich ein Jahr lang sozial zu engagieren und Erfahrungen für das Berufsleben zu sammeln. Es wird ganztägig als überwiegend praktische Hilfstätigkeit in gemeinwohlorientierten Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe, der außerschulischen Jugendbildung, der Jugendarbeit oder der Gesundheitspflege geleistet. Ein FSJ ist auch im Sport sowie in denkmalpflegerischen und in kulturellen Einrichtungen möglich.

Sie können eine Aufenthaltserlaubnis zur Teilnahme am freiwilligen sozialen Jahr (FSJ) erhalten wenn Sie zwischen 16 und 26 Jahren alt sind. Die Einreise muss grundsätzlich mit einem Visum erfolgen. Staatsangehörige eines Mitgliedsstaates der Europäischen Union und des Europäischen Wirtschaftsraums sowie Staatsangehörige von Australien, Israel, Japan, Kanada, der Republik Korea, von Neuseeland und den Vereinigten Staaten von Amerika benötigen für die Einreise kein Visum.

Das FSJ kann für eine Dauer von sechs bis 18 Monaten geleistet werden, wobei die Regelzeit zwölf Monate beträgt.


Voraussetzung:

Einreise mit Visum
 

Notwendige Unterlagen:

Links:
BMfSFJ: Freiwilliges Soziale Jahr (FSJ)
Bundesfreiwilligendienst